Login

Zweifelsohne - Sexualität ist eine spannende Sache. Sie bestimmt unser Tun von Kleinauf. Selbst Baby und Kinder haben eine ihnen angemessene Sexualität. Und diese entwickelt sich in jedem Lebensabschnitt weiter und neu. Sexualität im reiferen Alter ist anders wie im jugendlichen Sturm und Drang. Die sexuelle Entwicklung beginnt früh mit der Selbstentdeckung und wird aber auch schnell durch die Paarsexualität abgelöst. Keine menschliche Fähigkeit wird in ihrer Entwicklung von den Eltern und der Gesellschaft so wenig unterstützt, begleitet und verstanden wie die der Sexualität. Während die ersten Gehversuche intensiv gefördert und mit viel Emotionalität und Zuspruch begleitet werden, rufen die ersten Erkundungen auf genitaler Ebene nach wie vor eher zwiespältige Gefühle, Verunsicherung oder Ablehnung hervor. Kein Wunder also wenn auch im entsprechenden "höheren" Alterstufen die sexuelle Exploration im Schnelldurchlauf geschieht. Die Erkundungsphase der Paarsexualität mündet dann schnell in eine intensive Beziehungsebene. Probleme in dieser Ebene bedingen eine gewisse Routinierung und "Versandung" der sexuellen Ebene. Die Lustlosigkeit wird mit einem Partnerwechsel kompensiert.

Muss das so sein ?

Wir finden: Nein. Die Beschäftigung mit der eigenen Sexualität und die Erfüllung daraus kann Dich in der Partnerschaft bestätigen. Mit den körperlichen Methoden des Sexocoporal und der Bioenergetik können wir zudem den sexuellen Rahmen vergrößern und in den Problemzonen

  • Lustlosigkeit und (erektile) Dysfunktionen bis hin zur Anorgasmie
  • Sexuelle Ängste und Fantasien (von Vaginismus und mangelnder Lubrication bis zum Fetisch)
  • Emotionale Intensität und Empfinden
  • Mangelnde Wahrnehmung und Empfindung
  • Steigerung der rezeptorischen Entwicklung (insbesondere bei Praecox bzw. zu frühem Ejakulieren)
  • Gefühl der sexuellen Selbstsicherheit und Geschlechtszugehörigkeit (Mann sein - Frau sein)

gezielt in unseren Coaching-Stunden helfen und Dir Übungen für zu Hause mit oder ohnen Deinen Partner mitgeben. Im Gegensatz zu einem rein systemischen Ansatz arbeiten wir mit einem Mix aus

Dabei begleiten wir Dich bei diesen intimen Themen so nahe wie Du es möchtest. Wir nehmen Deine Grenzen achtsam wahr und haben keine moralischen Vorbehalte außer daß der Mensch im Mittelpunkt unserer Arbeit steht.